Aktuelles Equipment


Mein  "Schätzchen"

 

Ein William Optics FLT 98

Öffnung: 98 mm

Brennweite: 613 mm

Öffnungsverhältnis: f/6.3

3.5 Zoll Okularauszug !!

 

Als ich das First Light damit am Mond hatte, habe ich gedacht "wer hat den Mond mit Photoshop geschärft ?"

So knackscharf habe ich den Mond noch nie gesehen.

Kein Anzeichen von Farbe.

Das Objektiv ist ein Triplet mit einem FPL53 Element.

Der Okularauszug ist leider nur ein Crayford, aber trotzdem funktioniert der tadellos und läuft butterweich.

Die 360° Rotation kommt fast an einem FeatherTouch dran.

Für mich wohl mit dem 127er ein Endgerät was wohl nicht verkauft wird.

 

Ach ja, die NEQ-6 wurde jetzt durch eine AZ-EQ6 GT ersetzt.

Die ist leichter, vieeel leiser und läuft bis jetzt genauso gut wie meine alte VTSB modifizierte NEQ-6

 

23.11.2017

 


Als "Mobile" Montierung habe ich jetzt den kleinen Bruder der AZ-EQ6

Und zwar eine AZ-EQ5.

Fotografisch konnte ich sie auch schon testen.

Der Sturmvogel in h-alpha habe ich mit dem William und der AZ-EQ5 gemacht.

Belichtungszeit waren 20 Minuten.

 

 

07.2018


Auch bei der Sonnenbeobachtung gilt: Öffnung ist durch nichts zu ersetzten außer durch mehr Öffnung.

In diesem Sinne habe ich mir einen Quark Chromosphere zugelegt.

Daystar gibt an, bis zu einer Öffnung von 120 mm reicht ein UV/IR Cut Filter vor dem Zenithspiegel.

Diesen benutze ich dann auch an meinem William. (siehe Bild oben)

Ein kurzer Test zeigte, der Quark zusammen mit dem William ist der Hammer.

Oberflächendetails waren genauso gut zu erkennen wie Protuberanzen.

Leider kann man so schnell zwischen Oberfläche und Protuberanzen hin- und her switchen wie mit dem Lunt.

Durch die eingebaute Telezentrik sieht man die Sonne nicht als ganzen.

 

 

23.11.2107


Hier eine günstige Alternative zum iCap. Kostet nur die Hälfte. Bis jetzt macht das Teil einen guten Eindruck.
Ist vielleicht nicht wasserdicht, aber im Regen gucke ich auch keine Sterne.

Ältere Geräte


 

Ein Celestron C9.25

 

Ein Planeten und Mond Gerät.

Öffnung: 235 mm

Brennweite: 2350 mm

 

Habe damit aber auch DS gemacht.

(siehe M51)

 

Das Gerät hat jetzt ein Freund von mir.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

07.2018

Mein ehemaliges Sonnenteleskop. 

 

Ein Lunt LS 50 THA/B600

 

Es ist ein h-Alpha Teleskop mit einer Öffung von 50 mm

und einer Brennweite von 350 mm.

Im Zenitspiegel sitzt ein 6 mm Blockfilter.

Preis/Leistung: sehr gut.

 

 

 

 

 

11.2016

Mein ehemaliges Hauptgerät, es wurde durch den WO FLT 98 ersetzt.

Ein Omegon/Meade Triplet Apo

Öffnung: 127 mm

Brennweite: 950 mm

 

Es ist ein tolles Allround Gerät mit einen sehr sehr kleinen "Farbfehler"

 

Es wurde von Wolfgang Grzybowski getestet und justiert.

 

Der "Apo" hat einen Strehlwert von 0,951

 

Als OAZ hat er einen 3Zoll Feather Touch, der echt butterweich läuft.

 

Auf der NEQ-6 macht der sich echt toll.

 

 

01.2016 / 01.2018

Sky-Watcher SKM180

Für Planeten und Mond habe ich bis vor kurzem ein Skywatcher Maksutov mit 180 mm Öffnung und 2700 mm Brennweite benutzt.

Das Teleskop hat eine knackscharfe Abbildung. Viele meiner Mondkraterbilder und Planetenbilder sind mit dem Mak gemacht worden.

Wegen Öffnungswahn wurde es durch ein C9.25 abgelöst.

 

Zur Zeit steht es zum Verkauf

 

11.12.2017

Meade ACF 200

Ein Schmidt-Cassegrain mit einer Öffnung von 200 mm und

einer Brennweite von 2000 mm

 

Es ist mein Planetengerät und ggf. wird es für Deep-Sky Aufnahmen kleinerer Objekte benutzt.

 

Vorteil von diesem Gerät:

es hat kein Koma wie normale SC´s.

desweiteren hat es einen Baader Steeltrack OAZ. Damit ist das genaue fokussieren kein Problem.

 

Damit hatte ich schon schöne Beobachtungsnächte und konnte damit die ISS auch sehr gut ablichten.

 

 

 

 

Sky-Watcher SKM 150

 

ein Maksutov mit einer Öffnung von 150 mm

und einer Brennweite von 1800 mm

 

Ein Mond- und Planetenspezialist.

 

Sehr kompakt, leicht und ein ausgezeichnetes Preis-/Leistungsverhältnis.

 

Wurde vom ACF abgelöst.

Vixen VMC 200L

 

Ist ein Maksutov Cassegrain mit einer Öffnung von 200 mm

und einer Brennweite von 1950 mm

 

Ein Mond- und Planetenspezialist.

 

Trotz der Öffnung von 200 mm ist es sehr leicht und transportabel.

 

Leider hatte der einen Motorfokus, mit dem kam ich nicht klar.

Ich brauche was in der Hand zum drehen ;-)

Ansonsten war es ein schönes Gerät

 

 

 

 

Dies war bis Herbst 2014 mein Hauptgerät. ( Das im Vordergrund, im Hintergrund ist der 8 Zöller meiner besseren Hälfte )

Ein Sky-Watcher 12 Zoll f/5 Autotrack Dobson. Öffnung 300 mm Brennweite 1500 mm Gewicht ca 42 kg komplett. Er ist in beiden Achsen motorisiert und er kann automatisch nachführen. 

Durch eine optionale Synscan Handsteuerbox ist er voll GOTO fähig. ( diese Funktion habe ich nur selten benutzt )

 

Da er doch sehr groß und schwer ist und die Bedingungen auf dem Balkon immer schlechter wurden habe ich den verkauft.

 

 

 

Das ist mein Bino aus 2 Stück ED80/600 ED-Refraktoren.

siehe auch Basteleien.

(Allerdings ist dies ein altes Bild, die beiden Tuben sind jetzt direkt miteinander verbunden und nicht mehr mit den Rohrschellen.)

Das Bino befindet sich nicht mehr in meinem Besitz.

 

 

Planetengerät:

 

Sky-Watcher 5 Zoll Maksutov.

 

Öffnung: 127 mm

Brennweite: 1500 mm

 

Damit habe ich die meisten meiner Planetenbilder gemacht. (siehe Jupiteranimation)

Tolles Gerät mit erstklassigen Preis/Leistungsverhältnis

 

Volks-Apo

Sky-Watcher ED 80 pro

 

Öffnung: 80 mm

Brennweite: 600 mm

 

Es ist einer mit dem goldenen Tubus, den ich in Weiß umlackieren lasse habe.

Desweiteren wurde er von mir mit einer 1:10 Untersetzung nachgerüstet.

 

Ideales Gerät zum "Schnell-Spechteln"

Allerdings muss ich sagen, dass mein neuer 80er Apo doch um einiges  

                                                                                           besser ist.

 

 

 

 


                                     Zubehör

Montierung:

Skywatcher AZ-EQ 6 GT

Skywatcher Star Adventurer Mini

Okulare:

28 mm Maxvision 68 ° 2" (Baugleich Meade SWA 5000)

20mm Maxvision 68° 1,25" (Baugleich Meade SWA 5000)

14 mm ES 82° N2 wasserdicht 1,25"

8,8 mm ES 82° AR wasserdicht 1,25"

6,7 mm ES 82° AR wasserdicht 1,25"

4,7 mm ES 82° AR wasserdicht 1,25"

 

Sonstiges:

Televue 2,5-fach Powermate

EOS 600 da 

Atik 460 exm mit Atik Filterrad und LRGB, Ha, O3, S2 und HBeta Filter

ASI 178 MM für Planeten-/Sonnenfotografie

ASI 224 MC für Planetenfotografie

Starlight Xpress Superstar für Sucherguiding

UHC-Clip-Filter

IDAS LPS-D1 Clip-Filter

verschiedene Sucher

Zenitspiegel

stabilisiertes Netzteil 12 Volt 10 A